HEILZENTRUM SHIRA
Humanenergetik & Seminarzentrum







Aurachirurgie

Feinstoffliche Chirurgie im Energiekörper des Menschen

Die Aura als Bindeglied zwischen dem Bewusstsein und dem menschlichen Körper

Bei der Aura Chirurgie „behandeln“ wir im Informationsfeld – dem feinstofflichen Körper – des Menschen, ohne dabei mechanisch einzugreifen.  

Die Aura speichert die unterschiedlichsten Informationen, z.B. alte Verletzungen, Traumata, Schockerlebnisse, Unfälle usw.

Diese Störfelder in der Aura können sich energetisch auf den Körper mit Schmerzen, chronischen Kranhkeiten, usw. auswirken.

Mit Hilfe von chirurgischen Instrumenten wird mit Abstand zum Körper, in der Aura behandelt. Die Selbstheilungskräfte werden dadurch aktiviert und eine Veränderung wird spürbar.

Die Aurachirurgie bietet ein breites Anwendungsspektrum. Durch die Transformation von Störfaktoren kann Einfluss auf verschiedenste Erkrankungen und Leiden, z.B. des Bewegungsapparates und der Organe genommen werden.

 

Wichtiger Hinweis:

Die Aurachirurgie ersetzt keine therapeutische oder ärztliche Diagnose oder Behandlung.

Sie kann jedoch ergänzend sehr hilfreich und unterstützend sein.





Erklärung
Die Wörter "Heilung" bzw. "heilen" werden hier als "heil werden" im spirituellen Sinne von "ganz werden - ganz sein" (Körper, Geist und Seele) - verstanden und gebraucht.
Die angewandten Methoden stellen keinen Ersatz für den Besuch eines Arztes oder Therapeuten dar. Die verwendeten Arbeitsmethoden dienen der Aktivierung der Selbstheilungskräfte.