HEILZENTRUM SHIRA
Humanenergetik & Seminarzentrum


 


INFO Booklet
Info_Endkunde_EU_V1.1.pdf (4.8MB)
INFO Booklet
Info_Endkunde_EU_V1.1.pdf (4.8MB)



Wissenswertes.

Hanf ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hanfgewächse. Hanf zählt zu den ältesten und vielseitigsten Nutzpflanzen der Erde. Die Hanfpflanze wächst äußerst schnell und kann mit guter Nährstoffversorgung bis zu 5 m Wuchshöhe erreichen. Ausserdem ist sie sehr robust und gilt als ein guter Bodenverbesserer, da ihre Wurzeln bis zu 1,5 m in den Boden gelangen. Die einzelnen Bestandteile der Pflanze (Fasern, Samen, Blätter, Blüten) werden oft unzutreffend ebenfalls als Hanf bezeichnet. Aus diesen Pflanzenteilen können jeweils sehr verschiedene Produkte hergestellt werden: Seile (aus den Fasern der Stängel), Speiseöl (aus den Samen), ätherisches Öl (aus destillierten Blättern und Blüten) sowie Haschisch und Marihuana (aus getrockneten Blättern, Blüten und Blütenständen). Neben seiner Rolle als wichtiger nachwachsender Rohstoff für Textilindustrie und Bauwirtschaft wird Hanf daher sowohl als Rauschmittel wie auch als Arzneimittel verwendet.

Was ist CBD?

CBD steht für Cannabidiol und ist eine von über 100 nachgewiesenen Komponenten der Cannabispflanze (Cannabinoide). Jedoch handelt es sich hierbei um ein ganz besonderes Cannabinoid, welches aufgrund seiner Wirkung auf psychische und physische Gesundheit immer mehr in den Fokus der Wissenschaft rückt. Anders als das psychedelisch wirkende THC (Delta9-Tetrahydrocannabinol), verantwortlich für die allgemeine Reputation der Pflanze, hat CBD keinerlei berauschende oder psychoaktive Wirkung. Vielmehr ist nach aktuellem Stand der Forschung noch keine relevante Nebenwirkung des Cannabinoids CBD bekannt - auch nicht in hohen Dosierungen. Kern der aktuellen Forschung ist es, wie regelmässiger Gebrauch von CBD deine Stimmung und Vitalität verbessern könnte, Schmerzen und andere physische Beschwerden behandeln könnte als auch aktiv gegen Depression und Ängste vorgehen könnte. Da wir selbst keine Heilversprechen abgeben dürfen, lassen wir die Studien für sich sprechen.

 

Das menschliche Endocannabinoid System.

 Das Endocannabinoid-System (Abk. für endogenes Cannabinoid-System) ist ein Teil des Nervensystems und besitzt auf der Zelloberfläche Andockstellen - die CB1 und CB2 Rezeptoren. Sie regulieren zahlreiche biologische Prozesse:

CB1 findet man primär in Gehirn und Rückenmark aber auch im peripheren Nervensystem (z. B. im Darm und vielen anderen Körperstellen).
CB2 befindet sich dagegen vorwiegend auf Zellen des Immunsystems und auf Zellen, die am Knochenaufbau und -abbau beteiligt sind.

CBD ist neben THC eines der Hauptcannabinoide des Hanfs. Seine Interaktion, insbesondere mit den CB1- und CB2-Rezeptoren, wird bereits weltweit intensiv erforscht. 

   

Qualität

Alle unsere Produkte weisen die bestmögliche Qualität auf. Nur so kann sich das Sortiment der HempMate AG organisch verbreiten. Regelmässige Kontrollen und Laboruntersuchungen gehören für uns zur Selbstverständlichkeit


Die Vorteile auf einen Blick:

  • 100% Vegan und Organic
  • 100% ohne Zusatzstoffe
  • 100% aus biologischen Anbau
  • Full Spectrum
  • CO2-Liquid Extraktion
  • Entourage-Effekt


Die positive Wirkung von CBD wird laut diversen wissenschaftlichen Publikationen für folgende Bereiche festgehalten:

Allergien, ADHS, Übersäuerung,  Übelkeit, EpilepsieSchmerzen,  StressAngstzuständen,  Appetitlosigkeit,

Antioxidans (Freie Radikale), Entzündungen,  KrebsRegeneration der Muskeln, Parkinson, Magen und Darm Störungen, ...

 

Hier gehts direkt zum Onlineshop